Loading...
 

Geld – auf Papier gedruckte Zahlen

Wieso dieses Festhalten an Geld und diese Gier nach Geld?

Es scheint so, als ob jeder nur Geld haben wolle und dass sich unsere Gedanken, unser ganzes Denken, lediglich um Geld drehen.
Und es scheint das Mass aller Dinge zu sein und selbst die Lebensqualität wird in Geld gemessen.
Man ist glücklich, nur weil man einen Haufen Geld hat, oder man ist traurig, weil es weniger wird.

  • Für Geld vernachlässigen Eltern ihre Kinder und geraten in Streit miteinander
  • Für Geld kann ein Mensch zum Mörder werden und sogar seine eigene Mutter töten
  • Für Geld werden andere verraten
  • Für Geld wird gestohlen und Drogenhandel betrieben
  • Prostitution und Sklaverei, sogar Versklavung von Kindern, geschehen im Namen des Geldes
  • Für Geld können Brüder und beste Freunde zu Feinden werden
  • Für Geld wird man einem Dämon gleich
  • Für Geld beginnen Nationen Kriege
  • Für Geld ist das Leben billig und wertlos geworden
  • Wegen Geld werden Menschenrechte missachtet und alles Unheil entsteht daraus

Was ist denn dieses Geld eigentlich, das alle so gerne haben wollen?

Auf Papier gedruckte Zahlen.

Geld ist eine Umsetzung von Arbeit und Dienstleistungen, welche für das Wohl von uns allen erbracht werden.
Einige erbauen Strassen, Häuser, nähen Kleidung für andere oder stellen Nahrung her etc.
So viel Arbeit wird zum Vorteil von uns allen getan, um eine harmonische Umgebung zu erschaffen.
Wenn Arbeit und Anstrengungen in Geld umgewandelt werden, vergessen wir, demjenigen dankbar zu sein, welche sie vollbracht hat. Und dass wir alle voneinander abhängig sind, um eine Zivilisation zu erschaffen in der wir alle leben können. Wieso vergessen wir, dass wir alle auf demselben Boden gehen und dass der Himmel direkt über jedermanns Kopf anfängt? Wir sind alle eins.

Gier nach und das Festhalten an Geld ist der erste Schritt ins Unglück.
An Geld und eigene Vorteile zu denken macht das eigene Herz schwer und bedrückt.
Buddhas, Taos und Gottheiten sind zu einem schwachen Glauben verkommen, und sie sind nicht mehr Teil der Realität eines Menschen.
Ins Leere greifen… Für was?
Kann einem Geld ein ruhiges Herz geben und einen vor Krankheit, Alter und Tod bewahren?
Kann einen Geld vor Unfällen und schlimmen Unglücken schützen?
Kann Geld dein Leben verlängern?

Warum also Geld von ganzem Herzen anbeten, als ob es ein Gott wäre?
Der Körper, die Natur, die Sterne und die Planeten werden alle aus den fünf Elementen gebildet.
Einfach in anderen Formen und in anderen Erscheinungen, so wie Wasser im Meer die Form von Wellen annimmt.
Wenn wir die Wellen betrachten, sollten wir nicht ihren Ursprung vergessen. Nehmt eine in eure Hand und schaut – alles ist Wasser.

Gute Menschen, lasst euch nicht durch die Illusion kontrollieren und täuschen.
Greift nicht ins Leere, da alles im Innern enthalten ist.
Jedermann weiss es, doch niemand glaubt wirklich daran.

Richard Kleinert, 11.09.01